• Jessica Josiger

Warum ein geerdeter Blick auf den Hype um Dualseelen so wichtig ist


... Und er Dir dabei hilft, erwachsen zu werden!

Kennst Du das?

Du steckst tief in einer Thematik drin, weißt eine Menge davon, denkst in den entsprechenden Begrifflichkeiten dieser Thematik und verlierst dabei manchmal ein wenig die Bodenhaftung, weil ein objektiver Blick von Außen fehlt. Eine gewisse Betriebsblindheit macht sich in Dir breit.

Ein wenig ging es mir bis gestern Abend so.

Seit einer gefühlten Ewigkeit zermatere ich mir förmlich mein Gehirn darüber, wie ich die Dynamiken des Dualseelenprozesses noch besser verstehen und begreifen kann. Wo und wie ich Dich noch besser abholen kann. Wo Deine Schmerzpunkte liegen. Was Du brauchst und all solche Dinge. Habe nach meinem blinden Fleck gesucht und ihn logischerweise nicht gefunden.

Bis eben gestern Abend.

Da nämlich hatte ich eine spannende Unterhaltung mit einem Mann, der sich nach eigenen Angaben mit dem Thema Dualseelen wenig bis gar nicht auskennt und mit den ganzen Begrifflichkeiten nichts anfangen kann.

Warum diese Unterhaltung für mich so wichtig gewesen ist und weshalb sie die Sichtweise der geerdete Schamanin in mir bestätigt und gestärkt hat, erfährst Du im folgenden Blog.

Wenn Du meinem Blog schon eine Weile folgst, weißt Du sicherlich, dass ich ein großer Fan von Psychoedukation bin. Ich finde es furchtbar, wenn ich von etwas rede und mein Gegenüber hat keine Ahnung, wovon ich überhaupt rede. Also habe ich mein Wording überdacht und ihm in ganz einfachen Worten erklärt, was es mit Dualseelen auf sich hat.

Ich sagte ihm, bei Dualseelen handelt es sich um reale Personen und ich würde die Verbindung als “komplizierte Beziehung“ zwischen zwei Menschen bezeichnen, die seelisch so tief miteinander verbunden sind, dass sie nicht so richtig mit und nicht so richtig ohne einander können.

Daraufhin meinte er, dass sich das für ihn nach einer normalen gut funktionierenden Partnerschaft anhört.

Diese Aussage lies mich aufhorchen und erinnerte mich an einen Post, den ich letzte Woche auf meiner Facebookseite gepostet hatte (nachlesen kannst Du ihn hier). Ich stelle fest, dass ich ihn in großen Teilen darin zustimme, es für mich jedoch schon einen Unterschied zwischen dieser besonderen Verbindung zwischen zwei Menschen und „anderen“ Paarbeziehungen gibt und teilte dies ihm mit.

Er meinte dann wiederum, dass meine Erklärungen seinem Empfinden nach sehr gut zu einer GUTEN BEZIEHUNG passen.

Das Gespräch ging anschließend noch ein wenig weiter. Ich möchte es jedoch bei diesem Auszug belassen, denn das Wesentliche ist gesagt worden.

Jeder Mensch hat seinen einen Zweiten

In mir klingt Die Unterhaltung noch heute nach, denn er hat, ohne es zu wissen, das Thema auf wunderbare Art für mich geerdet und bestärkt mich letztendlich in meiner Ansicht, dass jeder Mensch diesen einen, seinen Zweiten hat. Den Sechser im Lotto mit Zusatzzahl. Manchmal in mieser Verpackung. Dennoch gibt es ihn. Und ich glaube daran, dass jeder im Laufe seiner seelischen Entwicklung diesen Menschen in sein Leben zieht.

Aus meiner Sicht wird durch das gesamte spirituelle Mindset rund um die Dualseelenthematik, vor allem das Negative, letztendlich Deine Angst vor echter tiefer, verbindlicher Nähe nur noch verstärkt. Denn es nährt die Angst. Deine Angst. Und entfernt Dich von der Liebe. Es ist ein weiteres Schlupfloch Deines Egos, Dich mit Dir selbst und Deinen Verletzungen nicht auseinander zu setzen.

All das muss jedoch nicht sein. Ich möchte an dieser Stelle eines richtig stellen. Es gibt Dualseelen. Das weiß ich so sicher wie ich weiß, dass ich atme. Und wer seinem Zweiten begegnet ist kennt, fühlt und spürt den Unterschied zwischen dieser und den bisherigen Paarbeziehungen.

Dein Ego verarscht Dich

Dennoch bleibe ich dabei: All die Informationen, die es dazu in der spirituellen Szene gibt, geben Dir im besten Fall einen Anhaltspunkt, so dass Du Dich verorten kannst und Dein Verstand die Möglichkeit hat all das zu begreifen und einzuordnen. Im schlimmsten Fall jedoch, und das erlebe ich immer wieder, und auch ich bin in diese Falle getappt, limitieren sie Dich. Halten Dich weiterhin in Deinem inneren Gefängnis von getrennt sein, allein sein, Dich ungeliebt fühlen, etc. gefangen. Und das ist Mist. Da hat Dich Dein Ego verarscht und Du bist ihm auf dem Leim gegangen.

Der Dualseelenweg lehrt Dich Fülle

Denn jetzt komme ich und sage: Deine Dualsselenverbindung ist Fülle. Sie ist frei von jeglichem Drama. Sie darf leicht gehen. Sie darf in eine real gelebte, erfüllte Partnerschaft münden. Sie darf schmerzfrei und stattdessen liebevoll sein. All das darf sein und darf sich in Deinem realen Leben manifestieren, wenn Du begreifst, dass es dabei immer nur um Dich selbst und Deine eigenen Limitierungen, Schmerzen und Bedürftigkeiten geht. Nur allein darum geht es in dieser Verbindung. Du kommst aus der Liebe, aus der Einheit. Du bist Liebe. Das gilt es zu be-greifen und er-fassen. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Wenn Du also wirklich willst, dass Dein Traum, Deine Vision von einer erfüllten, real gelebten Partnerschaft wahr wird, dann komm in die Puschen und kümmere Dich um Dich und Deine seelischen Verletzungen. Räum Dein Leben auf und werde erwachsen. Komm in Einklang mit Dir und Deinen Werten und dem, was Dir wirklich wichtig ist im Leben.

Darum kommst Du nicht herum! Es geschieht sowieso. Ob Du willst oder nicht.

Du hast die Wahl selbst das Ruder in die Hand zu nehmen oder es dem Leben zu überlassen. Diese Wahl hast Du. Du hast maßgeblichen Einfluss darauf, in welchem Tempo Du diesen, Deinen Weg gehst. Du bestimmst, ob Du Dich dem Prozess über Jahrzehnte aussetzen willst, weil Du ab einem gewissen Punkt wieder vor Dir selbst flüchtest oder aber ob Du all Deinen Mut und Willen, all Deine Liebe zusammennimmst und es Dir wert bist, hinzuschauen. Aufzuräumen. Zu fühlen. Zu lieben. Du hast die Wahl. Du hast sie immer. Das ist Dein freier Wille.

Worauf Du keinerlei Einfluss hast ist zu entscheiden, ob Du diesen Mann liebst oder nicht. Ob Du ihn aus Deinem Leben verbannen willst oder nicht. Denn genau das wurde vor zeitloser Zeit bereits festgelegt. Akzeptiere es. Du kannst all das verleugnen, ablehnen, Dich davon aufzehren lassen. Das darfst Du. Bedenke nur, dass Du Dir all die damit verbundenen Schmerzen, Dramen und das Leid selbst zufügst.

Denn es ist, wie es ist:

Du und er, ihr seid eins. Dieses eins nennt sich Liebe.

Wird das anstrengend sein? Zunächst bestimmt. Werden Tränen fließen? Mit Sicherheit. Wundervoll ist das.

Wirst Du wüten, verzweifeln, manchmal schreien? Ja, bitte. All diese Emotionen zeigen Dir Deine Vollkommenheit und dass Du lebst und liebst.

Wirst Du Frieden finden? Definitiv. Und zwar in Dir. Da gibt es nämlich diesen einen Ort, in dem alles ist. In dem Frieden ist, Heilung, Liebe und Fülle. Dieser Ort ist da. In Dir. War er schon immer. Finde ihn, entdecke ihn, erobere ihn Dir zurück. Lass ihn wachsen und Du wirst frei.

Musst Du durch all das alleine durch? Nein. Mitnichten. Da gibt es mich zum Beispiel. :-) Ich bin für Dich da. In einer 1:1 Begleitung, in der ich Dir intensiv zur Seite stehe und wir ein Stück Deines Weges gemeinsam gehen.

Was musst Du dafür tun? Den Mut haben, Dich bei mir zu melden und es Dir wert sein, in Dich zu investieren.

Klingt doch ganz leicht, oder!?

Ich freue mich auf Dich.

Von Herzen, Deine Jessica

Photo by Jill Wellington on Pixabay

#Dualseelen #Coaching #Paarbeziehung #Seelenpartner

188 Ansichten
KONTAKT

Soul-Strip by Jessica Josiger

24943 Flensburg

+49 (0)1522 3087919

© 2017/2018 by Jessica Josiger - Spirituelles Coaching & Mentoring, All rights reserved.